es wird gesucht
Hypnose in Psychotherapie, Psychosomatik und MedizinManual für die Praxis
Autor(en)
Revenstorf, Dirk (Hrsg.) / Peter, Burkhard (Hrsg.)
Verlag
Springer
Sprache
Deutsch
Einband
Fester Einband | 2015
Lieferhinweis
Lieferbar in 24 Stunden
Preis
inkl. 2.5% MwSt.
CHF 124.00
Auflage
3. A.
Masse
H26.9 cm x B20.5 cm x D4.0 cm 2'315 g
Abbildungen
schwarz-weiss Illustrationen, farbige Illustrationen, Tabellen, farbig
Seitenangaben
868 S.
BZ-Nr.
18172988
ISBN
978-3-642-54576-4
EAN
9783642545764
Das Buch hat sich inzwischen zu einem Standardwerk der modernen Hypnotherapie in allen Anwendungsfeldern entwickelt. Ärzte und Psychotherapeuten erhalten praktische Anleitungen für die hypnotherapeutische Behandlung einzelner Störungen und werden mit den theoretischen Grundlagen vertraut gemacht.Zugleich ist es ein Ausbildungsmanual für klinische und medizinische Hypnose und ist daher für Ausbildungskandidaten und für Praktiker geeignet. Für die Neuauflage wurden alle Kapitel grundlegend aktualisiert und überarbeitet.Aus dem InhaltAllgemeine PrinzipienInduktionenAllgemeine MethodenVerhaltensstörungen, Neurosen, Psychosen, PersönlichkeitsstörungenSchmerzPsychosomatikHypnose bei Kindern und JugendlichenDie HerausgeberProfessor Dr. Dirk Revenstorf, Universität Tübingen Dipl.-Psych. Dr. Burkhard Peter, MEG-Stiftung München
Professor Dr. Dirk Revenstorf, Universität Tübingen.Dipl.-Psych. Dr. Burkhard Peter, MEG-Stiftung München.
1 Einführung.- I Allgemeine Prinzipien: 2 Trance und die Ziele und Wirkungen der Hypnotherapie.- 3 Hypnose und die Konstruktion von Wirklichkeit.- 4 Hypnotische Phänomene und psychopathologische Symptome.- 5 Nutzung der Beziehung in der Hypnotherapie.- 6 Therapeutisches Tertium und hypnotische Rituale.- 7 Ressourcen- und Zielorientierung.- 8 Utilisation.- 9 Kontext und Wirkung von Suggestionen.- 10 Hypnotisierbarkeit, Suggestibilität und Trancetiefe.- 11 Kontraindikationen, Bühnenhypnose und Willenlosigkeit.- 12 Heilung und Tod durch Suggestion.- 13 Humor und Hypnotherapie.- II Induktionen: 14 Ideomotorische Hypnoserituale.- 15 Direkte Induktionen.- 16 Indirekte Induktion und Kommunikation.- 17 Vertiefung der Trance.- 18 Posthypnotische Aufgabe.- III Allgemeine Methoden: 19 Therapeutische Geschichten und Metaphern.- 20 Reframing.- 21 Stellvertretertechnik.- 22 Hypermnesie und Amnesie.- 23 Altersregression.- 24 Hynoanalyse.- 25 Ich-Stärkung.- 26 Wirkfaktor: Märchen in der Hypnotherapie.- 27 Selbsthypnose.- IV Verhaltensstörungen: 28 Rauchen.- 29 Alkohol.- 30 Übergewicht.- 31 Sexuelle Störungen.- 32 Schlafstörungen.- 33 Stress.- 34 Leistungsbeeinträchtigungen und Leistungssteigerung im Sport.- V Neurosen, Persönlichkeitsstörungen, Psychosen: 35 Angststörungen.- 36 Agoraphobie und soziale Angst.- 37 Zwänge.- 38 Flugangst.- 39 Posttraumatische Belastungstörung.- 40 Dissoziative Identitätsstörung.- 41 Depressionen.- 42 Frühe und Borderline-Störungen.- 43 Psychosen.- VI Psychosomatik: 44 Hypnotherapie in der Psychosomatik - ein therapeutische Modell.- 45 Psychosomatische Störungen.- 46 Reizdarmsyndrom.- 47 Rheumatoide Arthritis und andere Autoimmunkrankheiten.- 48 Warzen.- VII Schmerz: 49 Psychosomatische Schmerzen.- 50 Chronische Schmerzen.- 51 Phantomschmerzen.- VIII Somatik: 52 Medizinische Notfallsituationen.- 53 Nocebo-Effekte und Negativsuggestionen in der Medizin.- 54 Chirurgie.- 55 Verbrennungen.- 56 Magen- und Darmspiegelungen.- 57 Krebserkrankungen.- 58 Immunerkrankungen.- 59 Tinnitus und Hörsturz.- 60 ZNS-Patienten.- 61 Zahnärztliche Problempatienten.- 62 Hypnose in der Geburtsvorbereitung.- IX Kinder und Jugendliche: 63 Störungsbilder bei Kindern und Jugendlichen.- 64 Psychosomatische Beschwerden bei Kindern und Jugendlichen.- 65 Nägelbeißen und Trichotillomanie.- X Grundlagen: 66 Wirksamkeit von klinischer Hypnose und Hypnotherapie.- 67 Neurobiologie der Hypnose.- 68 Geschichte der Hypnose in Deutschland.- 69 Schlussdiskussion.
"? bietet dabei sowohl einen fundierten theoretischen Hintergrund als auch eine detaillierte Darstellung der Anwendungsmöglichkeiten und ihrer praktischen Durchführung, der Indikationen und Kontraindikationen, empirischer Belege. ? ist für Psychotherapeutinnen, vor allem natürlich Hypnotherapeutinnen, und für Klinische Psychologinnen und Ärztinnen, die mit Hypnose arbeiten geeignet. Das Manual ist sowohl für die Ausbildung als auch für den Praktiker konzipiert. ? Es macht Freude darin zu lesen und immer wieder Neues zu entdecken und zu lernen." (Dr. Juliana Matt, in: Entspannungsverfahren, Jg. 34, Heft 34, 2017)"? Das Buch zieht einen in seinen faszinierenden hypnotischen Bann: Hypnose lebt, und wie sie lebt! Nicht als kleines Mauerblümchen am Rande des Psychotherapieuniversums, sondern als wissenschaftlich fundierte, moderne, potente Therapieform, die nicht nur ihre Grundlagen neu definiert, sondern auch deren praktische Anwendung in vielen wichtigen Bereichen der Medizin und Psychotherapie transparent macht." (Hans Menning, in: Psychoscope, Heft 5, 2016)"? respektabel in Umfang und inhaltlicher Breite, ein großer Gewinn für die praktische Arbeit und ein Muss für Hypnotherapeuten und Mediziner, die sich für den Einsatz der Hypnose in der somatischen Behandlung interessieren. Es macht Freude darin zu lesen und immer wieder Neues zu entdecken und zu lernen." (Dr. Juliana Matt, in: VPP aktuell, Heft 34, 16. September 2016)
Service
Öffnungszeiten
  • Mo 14-18.30 Uhr
  • Di-Fr 9-12, 14-18.30 Uhr
  • Sa 9-16 Uhr
Adresse

Tel: 044 796 10 80