es wird gesucht
Das Kunstversprechen - Lebensgeschichte eines Bildes
Autor(en)
Karabelnik, Marianne
Verlag
Elster/Rio
Sprache
Deutsch
Einband
Fester Einband | 2018
Lieferhinweis
Lieferbar in 24 Stunden
Preis
inkl. 2.5% MwSt.
CHF 38.00
Masse
H21.5 cm x B14.6 cm x D2.2 cm 344 g
Abbildungen
Farb. , s/w. Fotos, Abb.
Seitenangaben
140 S.
BZ-Nr.
27601057
ISBN
978-3-906903-10-1
EAN
9783906903101
Zum Hodler-Jahr 2018, das den 100. Todestag des beru?hmten Schweizer Malers feiert, erza?hlt die Kunsthistorikerin Marianne Karabelnik das Leben eines einzelnen Bildes. Die Zeitreise der Heiligen Stunde beginnt im aufregenden Kunstmilieu Berlins der 1910er- Jahre bei Hodlers legenda?rem Kunstha?ndler Paul Cassirer und verknu?pft mit den geographischen Stationen der nachfolgenden Besitzer das Perso?nliche mit einer facettenreichen Zeitgeschichte und ihrem wechselvollen Umgang mit der Kunst. Elegant im Stil und mit feinem Humor zeichnet Marianne Karabelnik atmospha?risch dichte Momentauf- nahmen und verleiht schillernden Perso?nlichkeiten und Orten einen ganz gegenwa?rtigen Herzschlag. Mitreißend erza?hlt, gelingt der Autorin ein raffinierter Essay u?ber die weiterhin relevanten Fragen, was die Kunst verspricht, was sich die Kunstwelt von der Kunst verspricht und ob sie sich dabei manchmal auch versprechen kann.









Marianne Karabelnik studierte Kunstgeschichte, Ethnologie und Vergleichende Literaturwissenschaft an der Universita¿t Zu¿rich. Mit der Kunstwelt ist sie aus verschiedensten Perspektiven vertraut und arbeitet zurzeit als freischaffende Autorin auf dem Gebiet der Klassischen Moderne und der Gegenwartskunst. Zu ihren vielen Vero¿ffentlichungen geho¿ren "Degas". "Die Portraits" fu¿r das Kunsthaus Zu¿rich oder "Stripped Bare. Der entblo¿ßte Ko¿rper in der zeitgeno¿ssischen Kunst und Fotografie" sowie das 2016 im Elster Verlag erschienene Buch "Gegenwind im Kulturbetrieb. Die Entstehung der Alberto Giacometti-Stiftung in Zu¿rich".
Service
Öffnungszeiten
  • Mo 14-18.30 Uhr
  • Di-Fr 9-12, 14-18.30 Uhr
  • Sa 9-16 Uhr
Adresse

Tel: 044 796 10 80