Suchen

Walter, Ulla : Alt und gesund?

Altersbilder und Präventionskonzepte in der ärztlichen und pflegerischen Praxis
Welche Bilder haben Ärzte und Pflegekräfte vom Alter und der Gesundheit alter Menschen? Werden solche Bilder durch Ausbildung, Beruf oder eher durch eigene biographische Erfahrungen beeinflusst? Welche Einstellungen zur Prävention und Gesundheitsförderung insbesondere bei alten Menschen haben Ärzte und Pflegekräfte? Was können sie davon realisieren? Was hindert sie daran, ihre Einstellungen umzusetzen, was hilft ihnen dabei? Solche Fragen sind gerade in Zeiten des demographischen Umbruchs gesundheits- und sozialpolitisch relevant.
Die Autoren gehen diesen Fragen anhand einer empirischen Studie nach. Dabei zeigen sie ein Stück Lebenswirklichkeit der Wahrnehmung Älterer und des Alters durch Professionelle in der gesundheitlichen Versorgung. Sie fordern zugleich dazu auf, die Themen Alter, Gesundheit und Prävention in der Aus-, Fort- und Weiterbildung stärker zu berücksichtigen und die Professionellen darin zu bestärken, dass Prävention und Gesundheitsförderung auch und gerade im Alter notwendig und sinnvoll sind.
"Das Buch ist für Mediziner, Pflegewissenschaftler und Sozialarbeiter jedweder Form gut geeignet. [...] Es regt zu verändertem Handeln in diesem Bereich an." www.e-politik.de, 02.01.2008

"Die Erhebung wurde sehr differenziert und facettenreich konzeptualisiert und durchgeführt, sodass die dargestellten Ausführungen dementsprechende Einblicke und Erkenntnisse zum Thema Alter und Gesundheit, aber auch die gängigen Altersbilder der Akteure und die damit verbundenen Konsequenzen bietet. Keine Frage bleibt unbeantwortet, kein Aspekt, der nicht beleuchtet wird." www.socialnet.de, 01.03.2007
Autor Walter, Ulla / Flick, Uwe / Neuber, Anke / Fischer, Claudia / Schwartz, Friedrich-Wilhelm
Verlag VS Verlag für Sozialwissenschaft
Einband Kartonierter Einband (Kt)
Erscheinungsjahr 2006
Seitenangabe 249 S.
Meldetext Lieferbar in ca. 10-20 Arbeitstagen
Ausgabekennzeichen Deutsch
Abbildungen s/w. Tabellen
Masse H21.0 cm x B15.2 cm x D1.7 cm 344 g
Reihe Alter und Gesellschaft
Welche Bilder haben Ärzte und Pflegekräfte vom Alter und der Gesundheit alter Menschen? Werden solche Bilder durch Ausbildung, Beruf oder eher durch eigene biographische Erfahrungen beeinflusst? Welche Einstellungen zur Prävention und Gesundheitsförderung insbesondere bei alten Menschen haben Ärzte und Pflegekräfte? Was können sie davon realisieren? Was hindert sie daran, ihre Einstellungen umzusetzen, was hilft ihnen dabei? Solche Fragen sind gerade in Zeiten des demographischen Umbruchs gesundheits- und sozialpolitisch relevant.
Die Autoren gehen diesen Fragen anhand einer empirischen Studie nach. Dabei zeigen sie ein Stück Lebenswirklichkeit der Wahrnehmung Älterer und des Alters durch Professionelle in der gesundheitlichen Versorgung. Sie fordern zugleich dazu auf, die Themen Alter, Gesundheit und Prävention in der Aus-, Fort- und Weiterbildung stärker zu berücksichtigen und die Professionellen darin zu bestärken, dass Prävention und Gesundheitsförderung auch und gerade im Alter notwendig und sinnvoll sind.
"Das Buch ist für Mediziner, Pflegewissenschaftler und Sozialarbeiter jedweder Form gut geeignet. [...] Es regt zu verändertem Handeln in diesem Bereich an." www.e-politik.de, 02.01.2008

"Die Erhebung wurde sehr differenziert und facettenreich konzeptualisiert und durchgeführt, sodass die dargestellten Ausführungen dementsprechende Einblicke und Erkenntnisse zum Thema Alter und Gesundheit, aber auch die gängigen Altersbilder der Akteure und die damit verbundenen Konsequenzen bietet. Keine Frage bleibt unbeantwortet, kein Aspekt, der nicht beleuchtet wird." www.socialnet.de, 01.03.2007
Fr. 75.00
Verfügbarkeit: Am Lager
ISBN: 978-3-8100-4084-8
Verfügbarkeit: Lieferbar in ca. 10-20 Arbeitstagen

Alle Bände der Reihe "Alter(n) und Gesellschaft" mit Band-Nummer

Über den Autor Walter, Ulla

Dr. phil. Ulla Walter ist Professorin an der Medizinischen Hochschule Hannover, Stiftungslehrstuhl Prävention und Rehabilitation in der System- und Versorgungsforschung an der Abt. Epidemiologie, Sozialmedizin und Gesundheitssystemforschung.
Dr. Uwe Flick ist Professor für Qualitative Forschung an der Alice-Salomon-Fachhochschule in Berlin und Privatdozent an der Technischen Universität Berlin.
Dipl. Soz. Wiss. Anke Neuber ist am Kriminologischen Forschungsinstitut Niedersachsen beschäftigt.
Claudia Fischer war an der Alice Salomon Fachhochschule Berlin tätig.
Prof. Dr. med. Friedrich Wilhelm Schwartz ist Professor an der Medizinischen Hochschule Hannover und Direktor der Abteilung Epidemiologie, Sozialmedizin und Gesundheitssystemforschung.


Weitere Titel von Walter, Ulla

Filters
Sort
display