Suchen

Ungerer, Tomi: Besser nie als spät

Neue Gedanken und Notizen
Tomi Ungerer, der Meister der Zeichenkunst, kann mit der Schreibfeder ebenso virtuos umgehen wie mit dem Zeichenstift. Das beweist dieser zweite Band seiner Aphorismen, Gedanken und Notizen. Weise Kalauer, entlarvende Wortspiele, pointierte Paradoxe - es gibt keine bessere Lektüre als diese »Tomismen«, um die Gedanken in Bewegung zu bringen. Frech und inspirierend. Mit 40 Zeichnungen des Autors.
Autor Ungerer, Tomi
Verlag Diogenes
Einband Leinen-Einband (Ln)
Erscheinungsjahr 2015
Seitenangabe 142 S.
Meldetext Versandbereit
Ausgabekennzeichen Deutsch
Abbildungen s/w. Abb.
Masse H19.1 cm x B12.1 cm x D1.8 cm 217 g
Tomi Ungerer, der Meister der Zeichenkunst, kann mit der Schreibfeder ebenso virtuos umgehen wie mit dem Zeichenstift. Das beweist dieser zweite Band seiner Aphorismen, Gedanken und Notizen. Weise Kalauer, entlarvende Wortspiele, pointierte Paradoxe - es gibt keine bessere Lektüre als diese »Tomismen«, um die Gedanken in Bewegung zu bringen. Frech und inspirierend. Mit 40 Zeichnungen des Autors.
Fr. 29.00
Verfügbarkeit: Am Lager
ISBN: 978-3-257-06949-5
Verfügbarkeit: Versandbereit

Über den Autor Ungerer, Tomi

Tomi Ungerer, geboren 1931, stammt aus einer Straßburger Uhrmacherfamilie. Er verpatzte die Reifeprüfung, trampte dafür durch ganz Europa und veröffentlichte erste Zeichnungen im >Simplicissimus<. Mitte der 50er Jahre ging er nach New York, wo sein unaufhaltsamer Aufstieg als Zeichner, Maler, Illustrator, Kinderbuchautor und Werbegrafiker begann. Für seine Kinderbücher (darunter >Die drei Räuber<, >Crictor<, >Das große Liederbuch<) wurde er u.a. mit dem Hans-Christian-Andersen-Preis aus­gezeichnet. Tomi Ungerer lebt heute im Südwesten Irlands und in seiner Heimatstadt Straßburg, die ihm 2007 ein eigenes Museum gewidmet hat. 2013 kam die Verfilmung von >Der Mondmann< in die Kinos.

Weitere Titel von Ungerer, Tomi

Filters
Sort
display