Suchen

Bichsel, Therese: Anna Seilerin

Ein historischer Roman über die Gründerin des Berner Inselspitals, Anna Seiler, genannt Seilerin. Bern im 14. Jahrhundert: Kaum der Kindheit entwachsen, wird die Halbwaise Anna von ihrem Vater Peter ab Berg mit dem Kaufmann Heinrich Seiler verheiratet. Im Haus ihres Mannes fühlt sie sich fremd, ebenso in ihrer Rolle als Ehefrau. Ihr Mann stirbt vor der Zeit, sie muss sich als reiche, junge Witwe in der aufstrebenden Stadt behaupten. An Heiratsangeboten mangelt es nicht, in die Geschäftswelt findet sie hinein. Die Besuche mit Heinrich im Niederen Spital, als dessen Vogt er einige Jahre gewaltet hat, haben ihr jedoch eine ganz andere Welt gezeigt: die der Armen, Kranken und Elenden. Soll sie ein Leben als einfache Begine oder Nonne führen? Oder geht sie, obschon sie als Frau auf viel Widerstand treffen wird, ihren eigenen Weg und setzt sich für die Notleidenden ein? Als Bern von der Pest heimgesucht wird, trifft sie einen Entscheid.

Autor Bichsel, Therese
Verlag Zytglogge Verlag
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2020
Seitenangabe 300 S.
Meldetext innert 1-2 Tage lieferbar
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H21.5 cm x B14.0 cm x D3.4 cm 530 g
Auflage 2. A.

Ein historischer Roman über die Gründerin des Berner Inselspitals, Anna Seiler, genannt Seilerin. Bern im 14. Jahrhundert: Kaum der Kindheit entwachsen, wird die Halbwaise Anna von ihrem Vater Peter ab Berg mit dem Kaufmann Heinrich Seiler verheiratet. Im Haus ihres Mannes fühlt sie sich fremd, ebenso in ihrer Rolle als Ehefrau. Ihr Mann stirbt vor der Zeit, sie muss sich als reiche, junge Witwe in der aufstrebenden Stadt behaupten. An Heiratsangeboten mangelt es nicht, in die Geschäftswelt findet sie hinein. Die Besuche mit Heinrich im Niederen Spital, als dessen Vogt er einige Jahre gewaltet hat, haben ihr jedoch eine ganz andere Welt gezeigt: die der Armen, Kranken und Elenden. Soll sie ein Leben als einfache Begine oder Nonne führen? Oder geht sie, obschon sie als Frau auf viel Widerstand treffen wird, ihren eigenen Weg und setzt sich für die Notleidenden ein? Als Bern von der Pest heimgesucht wird, trifft sie einen Entscheid.

Fr. 38.00
Verfügbarkeit: Am Lager
ISBN: 978-3-7296-5046-6
Verfügbarkeit: innert 1-2 Tage lieferbar

Über den Autor Bichsel, Therese

Geb. 1956, aufgewachsen im Emmental. Studium der Germanistik und Anglistik in Bern. Längere Auslandaufenthalte in Paris, Kanada und den USA. Leiterin von Schreibworkshops. Zwei erwachsene Söhne, lebt in Unterseen und Bern.

Weitere Titel von Bichsel, Therese

Benutzer, die diesen Artikel gekauft haben, haben auch gekauft

Archer, Jeffrey
Klang der Hoffnung

Fr. 18.90

Ford, Richard
Irische Passagiere

Fr. 32.90

Link, Charlotte
Ohne Schuld

Fr. 35.90

Harris, Robert
Vergeltung

Fr. 32.90

Götschi, Silvia
Engelfinger

Kramers erster Fall
Fr. 19.90
Filters
Sort
display