Suchen

Wagner, Chriz: DIE EWIGEN. Erinnerungen an die Unsterblichkeit (eBook)

Sammelband der Folgen 1-5
Aus den Memoiren der UnsterblichkeitThyri und Simon sind unsterblich. Auf ihrer Reise durch die Jahrtausende verloren sie sich aus den Augen. Ihre Geschichten führen uns vorbei an mystischen Orten und magischen Begebenheiten auf der Suche nach dem Grund für ihr ewiges Leben.Dieser Sammelband enthält fünf Erzählungen aus den Memoiren der EWIGEN.In "Die Gärten von Rom" erzählt Simon, weshalb im Jahr 11 n. Chr. Roms Grünanlagen von Kindern nicht mehr betreten werden durften."Der Bruderpakt" wird den Brüdern Renz zum Verhängnis. Und die grausame Beichte dahinter kreuzt im Jahr 1891 Simons Lebensweg."Die Zeichen der Schuld" und der Kampf um Gut und Böse führen den Leser zurück zu den biblischen Anfängen der Menschheit.Thyri berichtet in "Von sterbenden Engeln", wie sich im Jahr 1645 die dunklen Schatten des Mittelalters um Schrattenthal zusammenzogen.Und was geschah, als 1933 der Codex Sinaiticus, die älteste Bibelübersetzung der Welt, seinen Weg in die London Museum Library fand, erzählt Thyri in "Das Gedächtnis der Welt".DIE EWIGEN: eine Serie von Geschichten vor den Kulissen der Weltgeschichte. Zu allen Zeiten finden sich Mystery, Horror und ein Hauch Liebe.
Autor Wagner, Chriz
Verlag Acabus
Einband Adobe Digital Editions
Erscheinungsjahr 2017
Seitenangabe 314 S.
Meldetext
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse 2'352 KB
Plattform EPUB
Verlagsartikelnummer 978-3-86282-491-5
Aus den Memoiren der UnsterblichkeitThyri und Simon sind unsterblich. Auf ihrer Reise durch die Jahrtausende verloren sie sich aus den Augen. Ihre Geschichten führen uns vorbei an mystischen Orten und magischen Begebenheiten auf der Suche nach dem Grund für ihr ewiges Leben.Dieser Sammelband enthält fünf Erzählungen aus den Memoiren der EWIGEN.In "Die Gärten von Rom" erzählt Simon, weshalb im Jahr 11 n. Chr. Roms Grünanlagen von Kindern nicht mehr betreten werden durften."Der Bruderpakt" wird den Brüdern Renz zum Verhängnis. Und die grausame Beichte dahinter kreuzt im Jahr 1891 Simons Lebensweg."Die Zeichen der Schuld" und der Kampf um Gut und Böse führen den Leser zurück zu den biblischen Anfängen der Menschheit.Thyri berichtet in "Von sterbenden Engeln", wie sich im Jahr 1645 die dunklen Schatten des Mittelalters um Schrattenthal zusammenzogen.Und was geschah, als 1933 der Codex Sinaiticus, die älteste Bibelübersetzung der Welt, seinen Weg in die London Museum Library fand, erzählt Thyri in "Das Gedächtnis der Welt".DIE EWIGEN: eine Serie von Geschichten vor den Kulissen der Weltgeschichte. Zu allen Zeiten finden sich Mystery, Horror und ein Hauch Liebe.
Fr. 9.95
Verfügbarkeit: Am Lager
ISBN: 978-3-86282-491-5

Über den Autor Wagner, Chriz

Chriz Wagner, Jahrgang 1972, versinkt gerne in Büchern über unheimliche Gegebenheiten an fantastischen Orten. Vielleicht fing er aus diesem Grund mit 33 Jahren an, selbst solche Texte zu verfassen. In ruhigen Momenten zeichnet er Bleistiftskizzen. Und gelegentlich spielt er ein Stück auf seiner verstaubten Gitarre. Er lebt mit seiner Ehefrau und zwei bezaubernden Töchtern in einem Vorort von München, wo er bereits an dem nächsten mystischen Roman arbeitet.In der Tat begann der Autor erst sehr spät mit dem Schreiben. Seine Jugendzeit verbrachte er überwiegend im eigenen, kleinen Tonstudio und produzierte Eigenkompositionen. 1999 huschten die ersten Gedanken von selbst geschriebenen Geschichten durch seinen Kopf, die sich aber ebenso schnell wieder verzogen. 2006 startete er schließlich aktiv, sein Wissen über das fiktionale Schreiben aufzubauen, und arbeitete parallel dazu an Übungsromanen und Kurzgeschichten.Chriz Wagner arbeitet hauptberuflich als Softwareentwickler in München.

Weitere Titel von Wagner, Chriz

Filters
Sort
display