Suchen

Doron, Lizzie : Was wäre wenn

Ungekürzte Lesung mit Jördis Triebel (2 CDs), 2 Ex.
Ein Anruf aus dem Hospiz: Ihr Kindheitsfreund Yigal, den Lizzie vierzig Jahre lang nicht gesehen hat, bittet sie, sein letzter Besuch kurz vor seinem Tod zu sein. Aber warum ausgerechnet sie? Yigals Erfahrungen in der israelischen Armee machten ihn zum Aktivisten gegen die Politik seines Heimatlandes. Als Tochter einer Holocaust-Überlebenden hielt Lizzie ihn für einen Verräter und wandte sich von ihm ab. Jetzt stellt sie sich der Frage, wer damals wen verraten hat. In den frühen Morgenstunden und voller Erinnerungen im Gepäck macht Lizzie sich auf den Weg. In der Hoffnung, den Kindheitsfreund noch ein letztes Mal sehen zu können.»Man kann Dorons schriftstellerischer und menschlicher Leistung nur den höchsten Respekt zollen.« Jüdische Zeitung
Autor Doron, Lizzie / Triebel, Jördis (Gelesen) / Lemke, Markus (Übers.)
Verlag Der Audio Verlag
Einband Audio CD (CD/SACD) (CD)
Erscheinungsjahr 2021
Meldetext Noch nicht erschienen, August 2021
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse 2 Ex.; H12.5 cm x B14.0 cm; 170 Min.
Verlagsartikelnummer 641691
Ein Anruf aus dem Hospiz: Ihr Kindheitsfreund Yigal, den Lizzie vierzig Jahre lang nicht gesehen hat, bittet sie, sein letzter Besuch kurz vor seinem Tod zu sein. Aber warum ausgerechnet sie? Yigals Erfahrungen in der israelischen Armee machten ihn zum Aktivisten gegen die Politik seines Heimatlandes. Als Tochter einer Holocaust-Überlebenden hielt Lizzie ihn für einen Verräter und wandte sich von ihm ab. Jetzt stellt sie sich der Frage, wer damals wen verraten hat. In den frühen Morgenstunden und voller Erinnerungen im Gepäck macht Lizzie sich auf den Weg. In der Hoffnung, den Kindheitsfreund noch ein letztes Mal sehen zu können.»Man kann Dorons schriftstellerischer und menschlicher Leistung nur den höchsten Respekt zollen.« Jüdische Zeitung
Fr. 27.90
Verfügbarkeit: Am Lager
ISBN: 978-3-7424-1691-9
Verfügbarkeit: Noch nicht erschienen, August 2021

Über den Autor Doron, Lizzie

Lizzie Doron, geboren 1953 in Tel Aviv, studierte Linguistik, bevor sie Schriftstellerin wurde. Ihr erster Roman »Ruhige Zeiten« wurde mit dem von Yad Vashem vergebenen Buchman-Preis ausgezeichnet. 2007 erhielt sie den Jeanette-Schocken Preis, 2018 den Friedenspreis der Geschwister Korn und Gerstenmann-Stiftung. 2019 war sie Friedrich Dürrenmatt Gastprofessorin für Weltliteratur an der Universität Bern. Lizzie Doron lebt in Tel Aviv und Berlin.

Weitere Titel von Doron, Lizzie

Filters
Sort
display