Suchen

Verein Frauenstadtrundgang Zürich (Hrsg.) : Fräulein, zahlen bitte!

Von legendären Wirtsfrauen, stadtbekannten Lokalen und hart verdientem Geld
'Fräulein, zahlen bitte!' spürt den Lebenswegen von Frauen in der Zürcher Gastronomie nach. Das Buch erzählt von legendären Kellerinnen, Köchinnen und Wirtinnen, die in Zürich ihr Glück suchten und fanden. Der Blick aus Frauensicht auf die Gastronomie der letzten hundert Jahre schlägt ein schillerndes Kapitel Zürcher Stadtgeschichte auf. Es ist eine halböffentliche Welt, in der die Geschlechterrollen verwischen, eine Welt zwischen Abstinenz und feuchtfröhlichem Alkoholgenuss, zwischen Birchermüsli und Schwartenmagen, eine Welt zwischen verrauchten Spelunken und edlen Etablissements der Haute Volée. Im Mikrokosmos der Beizen, Speisewirtschaften, Bierhallen, Confiserien, noblen Tanzlokalen und anrüchigen Variétés zeigt sich die vielfältige Präsenz der Frauen im städtischen Alltag. Die Autorinnen verweben Lebensgeschichten und Recherchen zu einem farbigen Kaleidoskop und ermöglichen damit einen spannenden Blick hinter die gutbürgerliche Fassade.
Autor Verein Frauenstadtrundgang Zürich (Hrsg.) / Odermatt, André (Vorb.) / Joris, Elisabeth (Vorwort v.) / Beirne, Mariska (Beitr.) / Crameri Wu, Britta (Beitr.) / Gut, Astrid (Beitr.) / Holzwarth, Vera-Maria (Beitr.) / Hochstrasser, Judith (Beitr.) / Hornung Gablinger, Petra (Beitr.) / Kneubühler, Yvonne (Beitr.) / Largiadèr, Ursina (Beitr.) / Gabriela, Mattes (Beitr.) / Meister, Jessica (Beitr.) / Pache, Karin (Beitr.) / Rohner, Martha (Beitr.) / Schinzel, Sandra (Beitr.) / Turrian, Joëlle (Beitr.) / Wild, Andrea (Beitr.)
Verlag Limmat
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2013
Seitenangabe 328 S.
Meldetext Nicht (mehr) im Sortiment/Besorgung möglich
Ausgabekennzeichen Deutsch
Abbildungen GB; 110 Fotografien/Abbildungen, durchgehend zweifarbig
Masse H24.4 cm x B16.4 cm x D3.2 cm 713 g
Auflage 2. A.
'Fräulein, zahlen bitte!' spürt den Lebenswegen von Frauen in der Zürcher Gastronomie nach. Das Buch erzählt von legendären Kellerinnen, Köchinnen und Wirtinnen, die in Zürich ihr Glück suchten und fanden. Der Blick aus Frauensicht auf die Gastronomie der letzten hundert Jahre schlägt ein schillerndes Kapitel Zürcher Stadtgeschichte auf. Es ist eine halböffentliche Welt, in der die Geschlechterrollen verwischen, eine Welt zwischen Abstinenz und feuchtfröhlichem Alkoholgenuss, zwischen Birchermüsli und Schwartenmagen, eine Welt zwischen verrauchten Spelunken und edlen Etablissements der Haute Volée. Im Mikrokosmos der Beizen, Speisewirtschaften, Bierhallen, Confiserien, noblen Tanzlokalen und anrüchigen Variétés zeigt sich die vielfältige Präsenz der Frauen im städtischen Alltag. Die Autorinnen verweben Lebensgeschichten und Recherchen zu einem farbigen Kaleidoskop und ermöglichen damit einen spannenden Blick hinter die gutbürgerliche Fassade.
Fr. 50.00
Verfügbarkeit: Nicht am Lager
ISBN: 978-3-85791-643-4
Verfügbarkeit: Nicht (mehr) im Sortiment/Besorgung möglich
Filters
Sort
display