Suchen

Schucht, Carsten: FuAG

Funkanlagengesetz
Zum Werk Das neue, im Juli 2017 in Kraft getretene Funkanlagengesetz ersetzt das Gesetz über Funkanlagen und Telekommunikationsendeinrichtungen. Es dient der Umsetzung der Richtlinie 2014/53/EU (Radio Equipment Directive, RED), welche Vorgaben für die Bereitstellung von Funkanlagen auf dem Markt umfasst. Es gilt damit für meisten Geräte, die Funksignale aussenden oder empfangen können, nicht aber etwa für Anlagen von Funkamateuren, auf Schiffen oder an Bord von Flugzeugen. Wegen der erheblichen Ausweitung der Nutzung von Funkanlagen und anderen weit über den Bereich der Telekommunikation hinaus (etwa in Kraftfahrzeugen oder Kühlschränken), kommt den neuen gesetzlichen Regelungen eine deutlich größere wirtschaftliche Bedeutung zu als dem bisherigen Funkanlagenrecht. Wesentliche Regelungsgegenstände des neuen Gesetzes sind:
  • grundlegende Anforderungen an Funkanlagen
  • Informations- und Registrierungspflichten für Händler und Hersteller
  • die Feststellung der EU-Konformität
  • die CE-Kennzeichnung
  • die Marktüberwachung durch die Bundesnetzagentur
  • Anforderungen zur Kompatibilität mit Zubehör
  • Übergangsregelungen für Funkanlagen auf Grundlage bisheriger harmonisierter Normen
Vorteile auf einen Blick
  • erste Kommentierung zum neuen Gesetz
  • gibt konkrete Antworten auf Fragen der Praxis
  • wertet weiterhin maßgebliche Rechtsprechung aus
Zielgruppe Das Werk richtet sich an Rechtsanwälte und Gerichte sowie an Unternehmen, die Funkanlagen herstellen, vertreiben oder geschäftsmäßig einsetzen sowie die Bundesnetzagentur.
Autor Schucht, Carsten
Verlag Beck, C H
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2021
Seitenangabe 450 S.
Meldetext Noch nicht erschienen, Mai 2021
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H19.4 cm x B12.8 cm
Reihe Gelbe Erläuterungsbücher
Zum Werk Das neue, im Juli 2017 in Kraft getretene Funkanlagengesetz ersetzt das Gesetz über Funkanlagen und Telekommunikationsendeinrichtungen. Es dient der Umsetzung der Richtlinie 2014/53/EU (Radio Equipment Directive, RED), welche Vorgaben für die Bereitstellung von Funkanlagen auf dem Markt umfasst. Es gilt damit für meisten Geräte, die Funksignale aussenden oder empfangen können, nicht aber etwa für Anlagen von Funkamateuren, auf Schiffen oder an Bord von Flugzeugen. Wegen der erheblichen Ausweitung der Nutzung von Funkanlagen und anderen weit über den Bereich der Telekommunikation hinaus (etwa in Kraftfahrzeugen oder Kühlschränken), kommt den neuen gesetzlichen Regelungen eine deutlich größere wirtschaftliche Bedeutung zu als dem bisherigen Funkanlagenrecht. Wesentliche Regelungsgegenstände des neuen Gesetzes sind:
  • grundlegende Anforderungen an Funkanlagen
  • Informations- und Registrierungspflichten für Händler und Hersteller
  • die Feststellung der EU-Konformität
  • die CE-Kennzeichnung
  • die Marktüberwachung durch die Bundesnetzagentur
  • Anforderungen zur Kompatibilität mit Zubehör
  • Übergangsregelungen für Funkanlagen auf Grundlage bisheriger harmonisierter Normen
Vorteile auf einen Blick
  • erste Kommentierung zum neuen Gesetz
  • gibt konkrete Antworten auf Fragen der Praxis
  • wertet weiterhin maßgebliche Rechtsprechung aus
Zielgruppe Das Werk richtet sich an Rechtsanwälte und Gerichte sowie an Unternehmen, die Funkanlagen herstellen, vertreiben oder geschäftsmäßig einsetzen sowie die Bundesnetzagentur.
Fr. 155.00
Verfügbarkeit: Am Lager
ISBN: 978-3-406-73179-2
Verfügbarkeit: Noch nicht erschienen, Mai 2021

Weitere Titel von Schucht, Carsten

Filters
Sort
display