Suchen

Weinhauer, Klaus (Hrsg.) : Gewalt ohne Ausweg? (eBook)

Terrorismus als Kommunikationsprozess in Europa seit dem 19. Jahrhundert
Terrorismus, so die Grundthese dieses Bandes, ist ein kommunikativer Akt. Die Gewalt ist kein Selbstzweck, sondern soll Botschaften transportieren und maximale Aufmerksamkeit erzielen. Die Beiträge des Bandes untersuchen die kommunikative Verflechtung terroristischer Gewalt mit staatlichem Handeln und der Mediengesellschaft. Analysiert werden Attentate im Russland und Frankreich des 19. ebenso wie der irische und baskische Terrorismus des frühen 20. Jahrhunderts oder die Roten Brigaden und die RAF. Dabei wird deutlich, dass gerade die Kommunikation zwischen Terroristen, Staat und Öffentlichkeit auch Chancen zur Deeskalation bietet.
Autor Weinhauer, Klaus (Hrsg.) / Requate, Jörg (Hrsg.)
Verlag Campus Verlag GmbH
Einband PDF
Erscheinungsjahr 2012
Seitenangabe 317 S.
Meldetext
Ausgabekennzeichen Deutsch
Abbildungen 4 sw Abbildungen
Plattform PDF
Verlagsartikelnummer 41879
Terrorismus, so die Grundthese dieses Bandes, ist ein kommunikativer Akt. Die Gewalt ist kein Selbstzweck, sondern soll Botschaften transportieren und maximale Aufmerksamkeit erzielen. Die Beiträge des Bandes untersuchen die kommunikative Verflechtung terroristischer Gewalt mit staatlichem Handeln und der Mediengesellschaft. Analysiert werden Attentate im Russland und Frankreich des 19. ebenso wie der irische und baskische Terrorismus des frühen 20. Jahrhunderts oder die Roten Brigaden und die RAF. Dabei wird deutlich, dass gerade die Kommunikation zwischen Terroristen, Staat und Öffentlichkeit auch Chancen zur Deeskalation bietet.
Fr. 39.00
Verfügbarkeit: Am Lager
ISBN: 978-3-593-41879-7

Über den Autor Weinhauer, Klaus (Hrsg.)

Klaus Weinhauer, Dr. phil., ist außerplanmäßiger Prof. und Jörg Requate, Dr. phil., ist Privatdozent an der Fakultät für Geschichtswissenschaft der Universität Bielefeld

Weitere Titel von Weinhauer, Klaus (Hrsg.)

Filters
Sort
display