Suchen

Hohlbein, Wolfgang: Drachenbrüder

Der Schwur des Dschingis Khan
Timucin ist ein schwächlicher Junge mit einer großen Angst vor Hunden. Dennoch ist er als Sohn des Khans dazu bestimmt, den Clan nach dem Tod des Vaters anzuführen. Dies geschieht jedoch viel früher als erwartet. Timucin ist erst elf Jahre alt, als sein Vater verstirbt und er seinen Platz einnehmen muss. Wie kann sich der Junge gegenüber den starken Kriegern seines Stamms behaupten? Selbst unter seinen engsten Vertrauten wie Timucins bestem Freund und Schwurbruder Chuzir regen sich Neid und Untreue. Zum Glück hat er nicht nur die Unterstützung seiner schönen und klugen Verlobten Arbesa, sondern auch von Sarantuya, dem Drachen. Dieser breitet seine starken Flügel schützend über den Jungen und rettet ihn aus so manch brenzliger Situation. Dabei ist es nicht nur die Magie und Kraft des Drachen, die Timucin zum stärksten und berühmtesten Mongolenherrscher aufsteigen lässt, sondern allem voran seine Bereitschaft, auf die klugen, versöhnlichen und weisen Worte des Drachen zu hören.
Autor Hohlbein, Wolfgang
Verlag Ueberreuter, Berlin
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2015
Seitenangabe 304 S.
Meldetext Lieferbar in ca. 5-10 Arbeitstagen
Ausgabekennzeichen Deutsch
Abbildungen GB
Masse H22.1 cm x B14.1 cm x D3.0 cm 544 g
Coverlag Ueberreuter Berlin (Imprint/Brand)
Verlagsartikelnummer 57046
Timucin ist ein schwächlicher Junge mit einer großen Angst vor Hunden. Dennoch ist er als Sohn des Khans dazu bestimmt, den Clan nach dem Tod des Vaters anzuführen. Dies geschieht jedoch viel früher als erwartet. Timucin ist erst elf Jahre alt, als sein Vater verstirbt und er seinen Platz einnehmen muss. Wie kann sich der Junge gegenüber den starken Kriegern seines Stamms behaupten? Selbst unter seinen engsten Vertrauten wie Timucins bestem Freund und Schwurbruder Chuzir regen sich Neid und Untreue. Zum Glück hat er nicht nur die Unterstützung seiner schönen und klugen Verlobten Arbesa, sondern auch von Sarantuya, dem Drachen. Dieser breitet seine starken Flügel schützend über den Jungen und rettet ihn aus so manch brenzliger Situation. Dabei ist es nicht nur die Magie und Kraft des Drachen, die Timucin zum stärksten und berühmtesten Mongolenherrscher aufsteigen lässt, sondern allem voran seine Bereitschaft, auf die klugen, versöhnlichen und weisen Worte des Drachen zu hören.
Fr. 25.90
Verfügbarkeit: Am Lager
ISBN: 978-3-7641-7046-2
Verfügbarkeit: Lieferbar in ca. 5-10 Arbeitstagen

Über den Autor Hohlbein, Wolfgang

Geboren 1953 in Weimar. Gemeinsam mit seiner Frau Heike verfasste der damalige Nachwuchsautor 1982 den Fantasy-Roman "Märchenmond", der den Fantasy-Wettbewerb des Verlags Carl Ueberreuter gewann. Das Buch verkaufte sich bislang weltweit vier Millionen Mal und beflügelte seinen Aufstieg zum erfolgreichsten deutschsprachigen Fantasy-Autor. Im Ueberreuter Verlag beträgt seine Gesamtauflage inzwischen acht Millionen Exemplare, seine Werke wurden in 37 Sprachen übersetzt. Wolfgang Hohlbein lebt heute mit seiner Familie in der Nähe von Düsseldorf.

Weitere Titel von Hohlbein, Wolfgang

Filters
Sort
display