Suchen

Kantor, Jodi : #Me Too

Von der ersten Enthüllung zur globalen Bewegung
Ausgezeichnet mit dem Pulitzer-Preis Mit ihren Enthüllungen zum Fall Harvey Weinstein bringen die Journalistinnen Jodi Kantor und Megan Twohey eine Bewegung ins Rollen, die die Welt nachhaltig verändert. Damit beginnt die Zerschlagung eines Systems, das sexuelle Übergriffe über Jahrzehnte systematisch verschleierte. Monatelang recherchieren Megan Twohey und Jodi Kantor, um die Wahrheit über Harvey Weinstein herauszufinden. In ihren Interviews mit über 80 Frauen beweisen sie erstmals, was die bereits kursierenden Gerüchte besagen: Sexueller Missbrauch und Belästigungen sind an der Tagesordnung. Schauspielerinnen wie Mitarbeiterinnen Weinsteins berichten von Schweigegeldzahlungen und Geheimhaltungsvereinbarungen, die die jahrzehntelangen Übergriffe systematisch verschleierten. Mit immensem journalistischem Geschick und gegen alle Widerstände gelingt es Jodi Kantor und Megan Twohey, Harvey Weinstein zu Fall zu bringen. In diesem Buch erzählen sie nicht nur von bislang unveröffentlichten Details und versteckten Quellen, sie verdeutlichen auch, was die Enthüllung für die daraus erwachsene, weltweite #MeToo-Bewegung bedeutet. Eine einzigartige, inspirierende Geschichte des investigativen Journalismus, in der sich Frauen für andere Frauen, zukünftige Generationen und für sich selbst eingesetzt haben. Stimmen zum Buch: »Die Geschichte von Jodi Kantor und Megan Twohey sollte jeder lesen. Sie zeigen eindrücklich, wie ein Mann wie Weinstein seine Macht und viele Frauen so lange missbrauchen konnte.« Los Angeles Times Review   »#MeToo ist fesselnd und, von zwei der talentiertesten Journalistinnen des Landes angefertigt, eine lebhafte, filmische Lektüre.« CNN   »Eine 'true crime story', die teilweise so spannend ist, als wüsste niemand, was kommt.« Frankfurter Allgemeine Zeitung »#MeToo liest sich gleichzeitig wie ein Thriller und wie eine Anklage gegen ein System voller Fäulnis. Aber letztlich geht es um die Frauen, die in ihrem Schmerz gefesselt sind und sich weigerten, länger zu schweigen.« The Atlantic»Ein Buch, das ein wichtiges Stück Zeitgeschichte dokumentiert.« Beate Hausbichler/Noura Maan, Der Standard, 29. Dezember 2020 »Das Buch ist eine Anleitung in investigativem Journalismus und macht klar, wie unentbehrlich die Medien als vierte Gewalt sind.« Denise Bucher, NZZ am Sonntag, 30. August 2020 »Ein Krimi, ein Kriegsreport, ein Spionageplot, ein Psychothriller: Dieses nüchtern verfasste Buch liest sich wie ein Genre-Drehbuch für Hollywood. Aber ohne Glamour, ohne Schaulust. Die Wahrheit ist spannend genug.« Christiane Peitz, Tagesspiegel, 29. Juli 2020 »Weinsteins Jägerinnen beweisen Ausdauer. Sie sind unerschrocken und nicht zersetzbar. Sie gewinnen, indem sie nicht verlieren.« Jamal Tuschik, der Freitag, 31. Juli 2020 »Spannung wie in einem Kriminalroman.« Peter Körte, FAZ, 26. Juli 2020 »Zwei Männer deckten die Watergate-Affäre auf, zwei Frauen treten eine weltweite Bewegung los: Dieses Buch demonstriert die ungebrochene Kraft von investigativem Journalismus.« Dr. phil. Daniel Arnet, Sonntagsblick, 26. Juli 2020 »Eine einzigartige, inspirierende Geschichte des investigativen Journalismus, in der sich Frauen für andere Frauen, zukünftige Generationen und für sich selbst eingesetzt haben.« Jamal Tuschik, Der Freitag, 25. Juli 2020
Autor Kantor, Jodi / Twohey, Megan / Elze, Judith (Übers.) / Harlaß, Katrin (Übers.)
Verlag Tropen bei Klett-Cotta
Einband Kartonierter Einband (Kt)
Erscheinungsjahr 2020
Seitenangabe 352 S.
Meldetext Lieferbar in 24 Stunden
Ausgabekennzeichen Deutsch
Abbildungen Klappenbroschur
Masse H20.7 cm x B12.5 cm x D3.2 cm 474 g
Ausgezeichnet mit dem Pulitzer-Preis Mit ihren Enthüllungen zum Fall Harvey Weinstein bringen die Journalistinnen Jodi Kantor und Megan Twohey eine Bewegung ins Rollen, die die Welt nachhaltig verändert. Damit beginnt die Zerschlagung eines Systems, das sexuelle Übergriffe über Jahrzehnte systematisch verschleierte. Monatelang recherchieren Megan Twohey und Jodi Kantor, um die Wahrheit über Harvey Weinstein herauszufinden. In ihren Interviews mit über 80 Frauen beweisen sie erstmals, was die bereits kursierenden Gerüchte besagen: Sexueller Missbrauch und Belästigungen sind an der Tagesordnung. Schauspielerinnen wie Mitarbeiterinnen Weinsteins berichten von Schweigegeldzahlungen und Geheimhaltungsvereinbarungen, die die jahrzehntelangen Übergriffe systematisch verschleierten. Mit immensem journalistischem Geschick und gegen alle Widerstände gelingt es Jodi Kantor und Megan Twohey, Harvey Weinstein zu Fall zu bringen. In diesem Buch erzählen sie nicht nur von bislang unveröffentlichten Details und versteckten Quellen, sie verdeutlichen auch, was die Enthüllung für die daraus erwachsene, weltweite #MeToo-Bewegung bedeutet. Eine einzigartige, inspirierende Geschichte des investigativen Journalismus, in der sich Frauen für andere Frauen, zukünftige Generationen und für sich selbst eingesetzt haben. Stimmen zum Buch: »Die Geschichte von Jodi Kantor und Megan Twohey sollte jeder lesen. Sie zeigen eindrücklich, wie ein Mann wie Weinstein seine Macht und viele Frauen so lange missbrauchen konnte.« Los Angeles Times Review   »#MeToo ist fesselnd und, von zwei der talentiertesten Journalistinnen des Landes angefertigt, eine lebhafte, filmische Lektüre.« CNN   »Eine 'true crime story', die teilweise so spannend ist, als wüsste niemand, was kommt.« Frankfurter Allgemeine Zeitung »#MeToo liest sich gleichzeitig wie ein Thriller und wie eine Anklage gegen ein System voller Fäulnis. Aber letztlich geht es um die Frauen, die in ihrem Schmerz gefesselt sind und sich weigerten, länger zu schweigen.« The Atlantic»Ein Buch, das ein wichtiges Stück Zeitgeschichte dokumentiert.« Beate Hausbichler/Noura Maan, Der Standard, 29. Dezember 2020 »Das Buch ist eine Anleitung in investigativem Journalismus und macht klar, wie unentbehrlich die Medien als vierte Gewalt sind.« Denise Bucher, NZZ am Sonntag, 30. August 2020 »Ein Krimi, ein Kriegsreport, ein Spionageplot, ein Psychothriller: Dieses nüchtern verfasste Buch liest sich wie ein Genre-Drehbuch für Hollywood. Aber ohne Glamour, ohne Schaulust. Die Wahrheit ist spannend genug.« Christiane Peitz, Tagesspiegel, 29. Juli 2020 »Weinsteins Jägerinnen beweisen Ausdauer. Sie sind unerschrocken und nicht zersetzbar. Sie gewinnen, indem sie nicht verlieren.« Jamal Tuschik, der Freitag, 31. Juli 2020 »Spannung wie in einem Kriminalroman.« Peter Körte, FAZ, 26. Juli 2020 »Zwei Männer deckten die Watergate-Affäre auf, zwei Frauen treten eine weltweite Bewegung los: Dieses Buch demonstriert die ungebrochene Kraft von investigativem Journalismus.« Dr. phil. Daniel Arnet, Sonntagsblick, 26. Juli 2020 »Eine einzigartige, inspirierende Geschichte des investigativen Journalismus, in der sich Frauen für andere Frauen, zukünftige Generationen und für sich selbst eingesetzt haben.« Jamal Tuschik, Der Freitag, 25. Juli 2020
Fr. 27.90
Verfügbarkeit: Am Lager
ISBN: 978-3-608-50471-2
Verfügbarkeit: Lieferbar in 24 Stunden

Über den Autor Kantor, Jodi

Megan Twohey und Jodi Kantor arbeiten als Journalistinnen für die New York Times. Ihre im Oktober 2017 verö« entlichte Reportage über Harvey Weinstein, in dem sie jahrzehntelange Vorwürfe des sexuellen Missbrauchs darlegen, führte zu seiner Entlassung und zum Beginn der viralen #MeToo-Bewegung. 2018 wurde die New York Times für die Arbeit von Kantor und Twohey mit dem Pulitzer Prize for Public Service ausgezeichnet.

Weitere Titel von Kantor, Jodi

Benutzer, die diesen Artikel gekauft haben, haben auch gekauft

Tschirk, Wolfgang
Vom Universum

Eine Geistesgeschichte der Physik
Fr. 34.50
Filters
Sort
display