Suchen

Hartmann, Richard (Hrsg.) : Kirche in der Arbeitswelt

Der Diakon im Zivilberuf
Der Dienst des Ständigen Diakonats in Deutschland wird immer profilierter. Im Zentrum eines auf Initiative der Bundesarbeitsgemeinschaft Ständiger Diakonat und der Theologischen Fakultät Fulda durchgeführten Symposiums stand die Frage nach der Bedeutung der Diakone im Zivilberuf. Der Band versammelt die Beiträge aus Wissenschaft und Praxiserfahrung und behandelt Themen wie Diakonat und Arbeitswelt (Stichwort Arbeiterpriester), die spezifische Herausforderungen der Spiritualität, der Entscheidungsfindung und der beruflichen Überlastung. Dabei zeigt er konkrete Perspektiven für die praktische Arbeit auf.
Der Dienst des Ständigen Diakonats in Deutschland wird immer profilierter. Im Zentrum eines auf Initiative der Bundesarbeitsgemeinschaft Ständiger Diakonat und der Theologischen Fakultät Fulda durchgeführten Symposiums stand die Frage nach der Bedeutung der Diakone im Zivilberuf. Der Band versammelt die Beiträge aus Wissenschaft und Praxiserfahrung und behandelt Themen wie Diakonat und Arbeitswelt (Stichwort Arbeiterpriester), die spezifische Herausforderungen der Spiritualität, der Entscheidungsfindung und der beruflichen Überlastung. Dabei zeigt er konkrete Perspektiven für die praktische Arbeit auf.
Fr. 57.50
Verfügbarkeit: Am Lager
ISBN: 978-3-451-31564-0
Verfügbarkeit: innert 2-3 Tage lieferbar

Alle Bände der Reihe "Fuldaer Studien" mit Band-Nummer

Über den Autor Hartmann, Richard (Hrsg.)

lehrt als Professor für Pastoraltheologie und Homiletik an der Theologischen Fakultät Fulda und am Katholischen Seminar in Marburg. Er ist Vorsitzender der Konferenz der deutschsprachigen Pastoraltheologen und Pastoraltheologinnen e. V. Als Berater wirkt er in der Kommission für Geistliche Berufe und Kirchliche Dienste der Deutschen Bischofskonferenz. geb. 1960, ist Leiter der Arbeitsstelle für pastorale Fortbildung und Beratung im Bistum Hildesheim und als Fortbildner und Organisationsentwickler tätig. Marianne Heimbach-Steins, Dr. theol., geb. 1959, Professorin für Christliche Sozialwissenschaften und Direktorin des Instituts für Christliche Sozialwissenschaften an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, Sprecherin der Arbeitsgemeinschaft der Sozialethikerinnen und Sozialethiker des deutschsprachigen Raumes. Stefan Kiechle SJ, Dr. theol., geb. 1960, war Hochschulpfarrer und Novizenmeister, Cityseelsorger und Provinzial (Deutschlandchef) der Jesuiten. Derzeit ist er Chefredakteur der Kulturzeitschrift "Stimmen der Zeit" und Beauftragter für ignatianische Spiritualität. geb. 1961, Studium der katholischen Theologie, Philosophie und Soziologie in Frankfurt am Main und in Münster/Wstf. Professor für Theologische Ethik/Sozialethik an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Eberhard-Karls Universität Tübingen. Bibliografie unter: www.sozialethik.uni-tuebingen.de Ursula Nothelle-Wildfeuer, Dr. theol., Prof. für Christliche Gesellschaftslehre an der Theol. Fakultät der Universität Freiburg, langjährige katechetische Erfahrung in Sankt Augustin. Dr. phil. lic. theol., Professor für Moraltheologie an der Universität Regensburg, Diakon.

Weitere Titel von Hartmann, Richard (Hrsg.)

Filters
Sort
display