Suchen

Lüönd, Rahel : Zweiheimisch

Zwölf persönliche Geschichten aus dem Einwanderungsland Schweiz
Ein Buch über Identität und Heimaten - und über die Schweiz aus einer neuen Perspektive. Wenn jemand die Heimat verlässt, um in einem anderen Land neu anzufangen, hinterlässt das tiefe Spuren. Spuren, die eine Familie oft über Generationen hinweg prägen. In diesem Buch erzählen zwölf Menschen aus ihrem Leben. Die Protagonistinnen und Protagonisten aus verschiedenen Orten der Schweiz lassen die Leserinnen und Leser an ihren Erlebnissen, Gedanken und Ansichten teilhaben. Die Schilderungen sind mal voller Optimismus, mal zutiefst bedrückend - aber immer inspirierend und horizonterweiternd. Kurze Hintergrundtexte liefern darüber hinaus einen Überblick über die Schweiz als Einwanderungsland in der jüngeren Geschichte. Eine an regende Lektüre für alle, die hinter die Fassade der Zuwanderung blicken möchten. Und erfahren möchten, wie es sich anfühlt, «zweiheimisch» zu sein.
Autor Lüönd, Rahel / Schriber, Daniel
Verlag Edition De Caro
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2021
Seitenangabe 184 S.
Meldetext Lieferbar in 24 Stunden
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H25.7 cm x B19.7 cm x D2.2 cm 832 g
Ein Buch über Identität und Heimaten - und über die Schweiz aus einer neuen Perspektive. Wenn jemand die Heimat verlässt, um in einem anderen Land neu anzufangen, hinterlässt das tiefe Spuren. Spuren, die eine Familie oft über Generationen hinweg prägen. In diesem Buch erzählen zwölf Menschen aus ihrem Leben. Die Protagonistinnen und Protagonisten aus verschiedenen Orten der Schweiz lassen die Leserinnen und Leser an ihren Erlebnissen, Gedanken und Ansichten teilhaben. Die Schilderungen sind mal voller Optimismus, mal zutiefst bedrückend - aber immer inspirierend und horizonterweiternd. Kurze Hintergrundtexte liefern darüber hinaus einen Überblick über die Schweiz als Einwanderungsland in der jüngeren Geschichte. Eine an regende Lektüre für alle, die hinter die Fassade der Zuwanderung blicken möchten. Und erfahren möchten, wie es sich anfühlt, «zweiheimisch» zu sein.
Fr. 51.00
Verfügbarkeit: Am Lager
ISBN: 978-3-9525107-2-8
Verfügbarkeit: Lieferbar in 24 Stunden

Über den Autor Lüönd, Rahel

Rahel Lüönd (1989) aus Rothenthurm SZ und Daniel Schriber (1983) aus Luzern haben sich beruflich bereits vor Jahren dem Text verschrieben. Daniel Schriber bildete sich an der Schweizer Journalistenschule MAZ in Luzern aus und weiter, Rahel Lüönd wählte den Weg über ein Studium in Journalismus und Organisationskommunikation an der ZHAW in Winterthur. Sie verfassen heute beide auf selbständiger Basis Texte für Unternehmen, Organisationen und Behörden. Zuvor waren sie auf der Redaktion der «Luzerner Zeitung» tätig.

Rahel Lüönd (1989) aus Rothenthurm SZ und Daniel Schriber (1983) aus Luzern haben sich beruflich bereits vor Jahren dem Text verschrieben. Daniel Schriber bildete sich an der Schweizer Journalistenschule MAZ in Luzern aus und weiter, Rahel Lüönd wählte den Weg über ein Studium in Journalismus und Organisationskommunikation an der ZHAW in Winterthur. Sie verfassen heute beide auf selbständiger Basis Texte für Unternehmen, Organisationen und Behörden. Zuvor waren sie auf der Redaktion der «Luzerner Zeitung» tätig.

Weitere Titel von Lüönd, Rahel

Filters
Sort
display