Suchen

Martin, Peer: Feuerfrühling

Ein Feuer wütet in Arsal:
Die kleine Stadt im Libanon, in der Calvin und Nuri mit den Kindern Zuflucht gefunden haben, wird Ziel des IS. Die Zelte der Flüchtlinge stehen in Flammen.

Ein Feuer wütet in Europa:
Ein Feuer aus Hass gegen alles Fremde.
Europa verbarrikadiert seine Grenzen - mit Gesetzen, Stacheldraht, Waffengewalt.
Gemeinsam mit den Kindern machen sich Calvin und Nuri auf den Weg zurück nach Deutschland, ohne gültige Papiere. Ihre Reise wird zu einer Odyssee über das Meer, durch Internierungslager, über Grenzen aus Hass, Mauern und Stacheldraht - eine gefährliche, eine tödliche Reise.

Ein Feuer wütet in Calvin:
In ihm brennen die Wunden der erlebten Gewalt, er hat sich immer weniger unter Kontrolle und hasst sich für seine Ausbrüche von ohnmächtiger Wut.

Ein Feuer wütet in Berlin, ein Feuer der Erinnerung:
Endlich kommt es zum Prozess gegen Pascal und seine Clique.

Werden Nuri und Calvin Berlin rechtzeitig erreichen, um im Prozess gegen Pascal auszusagen, der damals das Feuer im Flüchtlingsheim gelegt hat? Kann es doch noch Gerechtigkeit geben? Kann ihre Liebe all dies überstehen?
Oder bleibt nur das Feuer, das am Ende alles vernichtet?

Für Jugendliche und Erwachsene ab 16 Jahren


Autor Martin, Peer
Verlag tredition
Einband Kartonierter Einband (Kt)
Erscheinungsjahr 2017
Seitenangabe 524 S.
Meldetext Fremdlagertitel. Lieferzeit unbestimmt
Ausgabekennzeichen Deutsch
Abbildungen Paperback
Masse H21.0 cm x B14.8 cm x D3.5 cm 752 g
Auflage 1

Ein Feuer wütet in Arsal:
Die kleine Stadt im Libanon, in der Calvin und Nuri mit den Kindern Zuflucht gefunden haben, wird Ziel des IS. Die Zelte der Flüchtlinge stehen in Flammen.

Ein Feuer wütet in Europa:
Ein Feuer aus Hass gegen alles Fremde.
Europa verbarrikadiert seine Grenzen - mit Gesetzen, Stacheldraht, Waffengewalt.
Gemeinsam mit den Kindern machen sich Calvin und Nuri auf den Weg zurück nach Deutschland, ohne gültige Papiere. Ihre Reise wird zu einer Odyssee über das Meer, durch Internierungslager, über Grenzen aus Hass, Mauern und Stacheldraht - eine gefährliche, eine tödliche Reise.

Ein Feuer wütet in Calvin:
In ihm brennen die Wunden der erlebten Gewalt, er hat sich immer weniger unter Kontrolle und hasst sich für seine Ausbrüche von ohnmächtiger Wut.

Ein Feuer wütet in Berlin, ein Feuer der Erinnerung:
Endlich kommt es zum Prozess gegen Pascal und seine Clique.

Werden Nuri und Calvin Berlin rechtzeitig erreichen, um im Prozess gegen Pascal auszusagen, der damals das Feuer im Flüchtlingsheim gelegt hat? Kann es doch noch Gerechtigkeit geben? Kann ihre Liebe all dies überstehen?
Oder bleibt nur das Feuer, das am Ende alles vernichtet?

Für Jugendliche und Erwachsene ab 16 Jahren


Fr. 24.90
Verfügbarkeit: Am Lager
ISBN: 978-3-7439-5941-5
Verfügbarkeit: Fremdlagertitel. Lieferzeit unbestimmt

Über den Autor Martin, Peer

Peer Anders Martin wurde 1968 in Hannover geboren. Nach einem Studium der Sozialpädagogik arbeitete er mehrere Jahre mit Jugendlichen in Berlin, Brandenburg und Vorpommern. Diese Erfahrungen und die Gespräche mit einem syrischen Freund brachten ihn schließlich dazu, seinen ersten Roman über Calvin und Nuri niederzuschreiben.
Weder der Krieg in Syrien noch die Entwicklung in der rechten Szene in Deutschland endeten, im Gegenteil, beide nahmen erschreckende Ausmaße an. So wurde aus seinem ersten Roman "Sommer unter schwarzen Flügeln" mit "Winter so weit" ein Romanzyklus, dessen letzter Teil "Feuerfrühling" ist. Peer Martin lebt inzwischen mit seiner Familie in Québec.
Die Bücher der Calvin-und-Nuri-Zyklus wurden u.a. mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis und dem Jugendbuchpreis Friedolin ausgezeichnet.

Weitere Titel von Martin, Peer

Filters
Sort
display