Suchen

Moore, Lisa : Und wieder Februar

Als am Valentinstag 1982 ein gewaltiger Sturm die Bohrinsel »Ocean Ranger« umtost, vertäuen sich die 87 Männer der Besatzung mit Rettungsseilen selbst. Die Seile erstarren im Frost, die Männer versinken in den Fluten mitsamt der Bohrinsel. Ihre Familien erfahren davon aus den Medien. Die Ölgesellschaft ist überfordert, die Entschädigungen werden erst drei Jahre später gezahlt. Die hochschwangere Witwe Helen kann so lange nicht warten, sie muss ihre Familie durchbringen, in Bars arbeiten, Kleider nähen, ihre Kinder erziehen, Autofahren lernen, ihr Haus renovieren, Yoga ausprobieren, kurz: Sie muss leben. Das gelingt ihr dreißig Jahre lang passabel und dann plötzlich erstaunlich gut. Wie sich eine Frau zurückkämpft aus dem Exil der Trauer, das beschreibt Lisa Moore in vielen Alltagsepisoden nüchtern und unsentimental. Sie hebt die damit verbundenen körperlichen Reaktionen und Gefühle an die Oberfläche, in all ihrer Banalität und ihrer Tiefe, und sie erzählt eine große Liebesgeschichte mit abwesender männlicher Hauptrolle.
Autor Moore, Lisa / Razum, Kathrin (Übers.)
Verlag Wagenbach
Einband Kartonierter Einband (Kt)
Erscheinungsjahr 2020
Seitenangabe 336 S.
Meldetext innert 2-3 Werktagen lieferbar
Ausgabekennzeichen Deutsch
Abbildungen ENGLBR
Masse H19.0 cm x B12.0 cm x D2.8 cm 378 g
Reihe Wagenbachs andere Taschenbücher
Verlagsartikelnummer 2833
Als am Valentinstag 1982 ein gewaltiger Sturm die Bohrinsel »Ocean Ranger« umtost, vertäuen sich die 87 Männer der Besatzung mit Rettungsseilen selbst. Die Seile erstarren im Frost, die Männer versinken in den Fluten mitsamt der Bohrinsel. Ihre Familien erfahren davon aus den Medien. Die Ölgesellschaft ist überfordert, die Entschädigungen werden erst drei Jahre später gezahlt. Die hochschwangere Witwe Helen kann so lange nicht warten, sie muss ihre Familie durchbringen, in Bars arbeiten, Kleider nähen, ihre Kinder erziehen, Autofahren lernen, ihr Haus renovieren, Yoga ausprobieren, kurz: Sie muss leben. Das gelingt ihr dreißig Jahre lang passabel und dann plötzlich erstaunlich gut. Wie sich eine Frau zurückkämpft aus dem Exil der Trauer, das beschreibt Lisa Moore in vielen Alltagsepisoden nüchtern und unsentimental. Sie hebt die damit verbundenen körperlichen Reaktionen und Gefühle an die Oberfläche, in all ihrer Banalität und ihrer Tiefe, und sie erzählt eine große Liebesgeschichte mit abwesender männlicher Hauptrolle.
Fr. 23.90
Verfügbarkeit: Am Lager
ISBN: 978-3-8031-2833-1
Verfügbarkeit: innert 2-3 Werktagen lieferbar

Alle Bände der Reihe "Wagenbachs andere Taschenbücher (WAT)" mit Band-Nummer

Über den Autor Moore, Lisa

Lisa Moore, geboren 1964, ist eine der bekanntesten und beliebtesten Gegenwartsautorinnen Kanadas. Für ihre Bücher erhielt sie zahlreiche Preise, zudem war sie Finalistin für den Man Booker Prize. Sie lebt in Neufundland.

Weitere Titel von Moore, Lisa

Filters
Sort
display