Suchen

Raimondi, Daniela: An den Ufern von Stellata

Roman | Das literarische Ereignis aus Italien: Die Geschichte einer Familie, deren Geschicke so verschlungen sind wie der Lauf des Flusses

Doch in jedem von ihnen erkenne ich die gleiche Geschichte: eine Geschichte von Erde. Überall auf ihrer Haut glaube ich Spuren von Erde zu erkennen; Erde liegt in ihrem Blick, Staub von den Feldern haftet in ihrem Haar, auf der Zunge, unter den Nägeln. Und ich weiß, obwohl ich wie eine Städterin wirke, habe auch ich all diese Erde an mir, und mein Schicksal ist das der heillosen Träumer.

Die Geschichte der Familie Casadio ist so verschlungen wie der Lauf des Flusses Po: Alles beginnt mit Giacomo, der sich Anfang des 19. Jahrhunderts in die schöne zingara Viollca verliebt. Ausgehend von dieser Verbindung entfaltet sich das Schicksal von sieben Generationen, eng verknüpft mit den großen Wendepunkten der europäischen Geschichte. Sie alle ringen um große Träume, sei es von der Liebe oder der Rebellion, vom Durst nach Gerechtigkeit oder dem Willen, die Welt zu verändern.

»Der Roman lebt von epochalen Ereignissen und intimen Momenten, vor allem aber von großen Träumen.«
La Stampa


Autor Raimondi, Daniela
Verlag Ullstein
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2022
Seitenangabe 512 S.
Meldetext Lieferbar in 24 Stunden
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H21.0 cm x B12.8 cm x D5.1 cm 654 g
Auflage 1. Auflage

Doch in jedem von ihnen erkenne ich die gleiche Geschichte: eine Geschichte von Erde. Überall auf ihrer Haut glaube ich Spuren von Erde zu erkennen; Erde liegt in ihrem Blick, Staub von den Feldern haftet in ihrem Haar, auf der Zunge, unter den Nägeln. Und ich weiß, obwohl ich wie eine Städterin wirke, habe auch ich all diese Erde an mir, und mein Schicksal ist das der heillosen Träumer.

Die Geschichte der Familie Casadio ist so verschlungen wie der Lauf des Flusses Po: Alles beginnt mit Giacomo, der sich Anfang des 19. Jahrhunderts in die schöne zingara Viollca verliebt. Ausgehend von dieser Verbindung entfaltet sich das Schicksal von sieben Generationen, eng verknüpft mit den großen Wendepunkten der europäischen Geschichte. Sie alle ringen um große Träume, sei es von der Liebe oder der Rebellion, vom Durst nach Gerechtigkeit oder dem Willen, die Welt zu verändern.

»Der Roman lebt von epochalen Ereignissen und intimen Momenten, vor allem aber von großen Träumen.«
La Stampa


Fr. 35.90
Verfügbarkeit: Am Lager
ISBN: 978-3-550-20176-9
Verfügbarkeit: Lieferbar in 24 Stunden

Über den Autor Raimondi, Daniela

Daniela Raimondi wurde in der Lombardei geboren und verbrachte den größten Teil ihres Lebens in England. Sie hat zehn Gedichtbände veröffentlicht, die mit wichtigen nationalen Literaturpreisen ausgezeichnet wurden. Ihr Romandebüt An den Ufern von Stellata hat es auf Anhieb auf die italienische Bestsellerliste geschafft und wird in zahlreiche Sprachen übersetzt.

Judith Schwaab, Jahrgang 1960, studierte Italienische Philologie. Sie ist Lektorin und Übersetzerin aus dem Englischen und Italienischen, unter anderem von Anthony Doerr, Daniel Mason, Jojo Moyes, Sue Monk Kidd, Maurizio de Giovanni und Stefania Auci. Für ihre Übersetzung von Chimamanda Ngozi Adichies "Blauer Hibiskus" erhielt sie 2020 den Internationalen Hermann-Hesse-Preis.

Weitere Titel von Raimondi, Daniela

Filters
Sort
display