Suchen

Reifenberg, Frank Maria: Stay Alive

Das ist kein Spiel
Spiel ohne Limit Mit mehr als einer Milliarde Spielerinnen und Spielern weltweit ist Seven Souls mehr als nur ein Spiel. Wer mitmacht, wird rund um den Globus zum Star. Wer gewinnt, wird sagenhaft reich. Voraussetzung ist, dass man überlebt. Hunter, Jaden, Joey, Rebel und Maggie haben es geschafft: Sie zählen zu den wenigen Gamern, die Seven Souls bis zum Ende durchgespielt haben. Nun soll das Spiel in der Realität weitergehen - auf einer einsamen Insel. Doch dann gerät plötzlich alles außer Kontrolle ...
Autor Reifenberg, Frank Maria
Verlag Edel Distribution
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2022
Seitenangabe 320 S.
Meldetext Lieferbar in 24 Stunden
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H21.5 cm x B15.0 cm x D3.0 cm 508 g
Auflage 1. Auflage
Spiel ohne Limit Mit mehr als einer Milliarde Spielerinnen und Spielern weltweit ist Seven Souls mehr als nur ein Spiel. Wer mitmacht, wird rund um den Globus zum Star. Wer gewinnt, wird sagenhaft reich. Voraussetzung ist, dass man überlebt. Hunter, Jaden, Joey, Rebel und Maggie haben es geschafft: Sie zählen zu den wenigen Gamern, die Seven Souls bis zum Ende durchgespielt haben. Nun soll das Spiel in der Realität weitergehen - auf einer einsamen Insel. Doch dann gerät plötzlich alles außer Kontrolle ...
Fr. 22.90
Verfügbarkeit: Am Lager
ISBN: 978-3-96129-264-6
Verfügbarkeit: Lieferbar in 24 Stunden

Über den Autor Reifenberg, Frank Maria

Frank Maria Reifenberg, geboren 1962, schreibt vor allem Kinder- und Jugend- sowie Drehbücher für Film und Fernsehen. Er hat bereits über 50 Romane veröffentlicht, die in viele Sprachen übersetzt wurden. Frank Maria Reifenberg wurde mehrmals mit dem Leipziger Lesekompass ausgezeichnet sowie für den deutsch-französischen Kinderbuchpreis und den Katholischen Kinderbuchpreis nominiert. Er engagiert sich besonders für die Leseförderung von Jungen. Seine Arbeit wurde u. a. durch die Filmstiftung NRW, den FilmFernsehFond Bayern, die Kunststiftung NRW, das Land NRW und das Luxemburgische Kulturministerium über Stipendien gefördert.

Helge Vogt wollte als Kind Paläontologe werden. Irgendwann wurde ihm klar, dass er die Dinosaurier und Monster lieber zeichnet. Jetzt macht er das beruflich. Seine Comicserie Alisik ist in Deutschland, Frankreich, den USA, Japan und Tschechien erschienen: www.trickwelt.com.

Weitere Titel von Reifenberg, Frank Maria

Benutzer, die diesen Artikel gekauft haben, haben auch gekauft

Stewart-Sharpe, Leisa
Unser weißer Planet - Eisige Welten

Das Kindersachbuch zur BBC-Serie "Unser Planet"
Fr. 25.90

Woltz, Anna
Nächte im Tunnel

Fr. 24.50

Forna, Namina
Die Göttinnen von Otera (Band 2) - Purpur wie Rache

Die fesselnde Fortsetzung des New York Times-Bestsellers
Fr. 36.50
Filters
Sort
display