Suchen

Ryser, Daniel: In Badehosen nach Stalingrad. Der Weg von Roger Köppel

Dieses Buch erzählt die Geschichte eines Jungen aus Kloten, der durch eine Familientragödie als Vierzehnjähriger Vollwaise wurde und sich zu einer der wortmächtigsten Figuren der Schweiz hochkämpfte, von dem langjährige Weggefährten überzeugt sind, dass er nicht nur die SVP stärkte, sondern mit seinen Auftritten im deutschen Fernsehen mitgeholfen hat, den Boden zu legen für den Aufstieg der AfD: Roger Köppel, Journalist, Verleger der «Weltwoche» und SVP-Nationalrat. Für diese nicht autorisierte Biografie führte der preisgekrönte Reporter Daniel Ryser hunderte Stunden Interviews mit früheren und heutigen Vertrauten, von ehemaligen Schulfreunden über Wegbegleiter aus der Medienszene bis zum Tessiner Milliardär und Financier Tito Tettamanti - und selbstverständlich mit Roger Köppel selbst.
Autor Ryser, Daniel
Verlag Echtzeit
Einband Buch
Erscheinungsjahr 2018
Seitenangabe 272 S.
Meldetext Lieferbar in 24 Stunden
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H21.5 cm x B14.3 cm x D2.5 cm 588 g
Dieses Buch erzählt die Geschichte eines Jungen aus Kloten, der durch eine Familientragödie als Vierzehnjähriger Vollwaise wurde und sich zu einer der wortmächtigsten Figuren der Schweiz hochkämpfte, von dem langjährige Weggefährten überzeugt sind, dass er nicht nur die SVP stärkte, sondern mit seinen Auftritten im deutschen Fernsehen mitgeholfen hat, den Boden zu legen für den Aufstieg der AfD: Roger Köppel, Journalist, Verleger der «Weltwoche» und SVP-Nationalrat. Für diese nicht autorisierte Biografie führte der preisgekrönte Reporter Daniel Ryser hunderte Stunden Interviews mit früheren und heutigen Vertrauten, von ehemaligen Schulfreunden über Wegbegleiter aus der Medienszene bis zum Tessiner Milliardär und Financier Tito Tettamanti - und selbstverständlich mit Roger Köppel selbst.
Fr. 38.00
Verfügbarkeit: Am Lager
ISBN: 978-3-906807-05-8
Verfügbarkeit: Lieferbar in 24 Stunden

Über den Autor Ryser, Daniel

Daniel Ryser ist Journalist und Buchautor. Ab 2001 war er Redaktor beim «St. Galler Tagblatt» sowie während drei Jahren Reporter bei «Das Magazin». Bis im Sommer 2018 arbeitete er während insgesamt zehn Jahren für die «Wochenzeitung WOZ». 2008 und 2017 wurde er mit dem Zürcher Journalistenpreis ausgezeichnet sowie 2016 zuerst zum «Rechercheur des Jahres» und schliesslich zum Schweizer «Journalisten des Jahres» gewählt. Seit Sommer 2018 arbeitet er als Reporter für die «Republik».

Weitere Titel von Ryser, Daniel

Filters
Sort
display