Suchen

von Wietersheim, Dagmar (Hrsg.): Musik

Handliche Bibliothek der Romantik Band 8
»Musik ist die romantischste alle Ku?nste«, stellte E.T.A. Hoffmann stellvertretend fu?r seine Generation fest, denn Musik hat fu?r die Romantiker transzendierende Fa?higkeiten, mit denen sie auch das Unendliche und das innerste Wesen der Dinge ho?rbar machen kann. Der Komponist wird folglich zum Ku?nstler schlechthin, der einerseits an der Offenbarung des Go?ttlichen arbeitet, andererseits aber auch zu Schwermut, innerer Zerrissenheit und Wahnsinn neigt. Auch den Instrumenten selbst gilt das Interesse der Romantiker, sei es, wie in Hoffmanns »Rat Krespel«, um den Ursprung himmlischer Tonbildung zu finden oder um ihnen wie Hector Berlioz ein humoristisches Eigenleben einzuhauchen.
Autor von Wietersheim, Dagmar (Hrsg.)
Verlag Secession Verlag Berlin
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2021
Seitenangabe 200 S.
Meldetext Lieferbar in 24 Stunden
Ausgabekennzeichen Deutsch
Abbildungen Grafiken
Masse H19.0 cm x B11.5 cm x D2.5 cm 266 g
Reihe Handliche Bibliothek der Romantik
»Musik ist die romantischste alle Ku?nste«, stellte E.T.A. Hoffmann stellvertretend fu?r seine Generation fest, denn Musik hat fu?r die Romantiker transzendierende Fa?higkeiten, mit denen sie auch das Unendliche und das innerste Wesen der Dinge ho?rbar machen kann. Der Komponist wird folglich zum Ku?nstler schlechthin, der einerseits an der Offenbarung des Go?ttlichen arbeitet, andererseits aber auch zu Schwermut, innerer Zerrissenheit und Wahnsinn neigt. Auch den Instrumenten selbst gilt das Interesse der Romantiker, sei es, wie in Hoffmanns »Rat Krespel«, um den Ursprung himmlischer Tonbildung zu finden oder um ihnen wie Hector Berlioz ein humoristisches Eigenleben einzuhauchen.
Fr. 34.00
Verfügbarkeit: Am Lager
ISBN: 978-3-96639-007-1
Verfügbarkeit: Lieferbar in 24 Stunden

Alle Bände der Reihe "Handliche Bibliothek der Romantik" mit Band-Nummer

Über den Autor von Wietersheim, Dagmar (Hrsg.)

Dagmar von Wietersheim war Gründungsmitglied der Stiftung für Romantikforschung (1992 - 2012) und hat zahlreiche literaturwissenschaftliche Studien zur Epoche der Romantik verfasst.

Filters
Sort
display