Suchen

Ward, Peter D. : Die große Flut

Was auf uns zukommt, wenn das Eis schmilzt
Anhaltende Dürren, tobende Stürme, brennende Wälder - wer glaubt, damit seien die Auswirkungen des Klimawandels aufgezählt, irrt: Das Meer wird eine der schwerwiegendsten Bedrohungen für viele Menschen sein. Noch weiß niemand genau, wie hoch das Wasser steigen wird. Doch mit dem Schmelzen der polaren Eiskappen hat ein Prozess begonnen, der immer mehr an Fahrt aufnimmt. Küstenstädte werden überflutet, Ackerland wird durch eindringendes Salz unbrauchbar. Peter D. Ward schaut auf Zeiten zurück, in denen sich die Erde erwärmt hat und die Meere angestiegen sind, und zeichnet daraus ein mögliches Bild für die Zukunft. Ein aufrüttelndes Buch und ein dringender Appell, die Erwärmung nicht über 2 Grad ansteigen zu lassen.
Autor Ward, Peter D. / Hirsch, Christoph (Zus. mit) / Leipprand, Eva (Übers.)
Verlag Oekom
Einband Kartonierter Einband (Kt)
Erscheinungsjahr 2021
Seitenangabe 256 S.
Meldetext Lieferbar in 24 Stunden
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H20.5 cm x B13.0 cm x D1.6 cm 334 g
Anhaltende Dürren, tobende Stürme, brennende Wälder - wer glaubt, damit seien die Auswirkungen des Klimawandels aufgezählt, irrt: Das Meer wird eine der schwerwiegendsten Bedrohungen für viele Menschen sein. Noch weiß niemand genau, wie hoch das Wasser steigen wird. Doch mit dem Schmelzen der polaren Eiskappen hat ein Prozess begonnen, der immer mehr an Fahrt aufnimmt. Küstenstädte werden überflutet, Ackerland wird durch eindringendes Salz unbrauchbar. Peter D. Ward schaut auf Zeiten zurück, in denen sich die Erde erwärmt hat und die Meere angestiegen sind, und zeichnet daraus ein mögliches Bild für die Zukunft. Ein aufrüttelndes Buch und ein dringender Appell, die Erwärmung nicht über 2 Grad ansteigen zu lassen.
Fr. 32.90
Verfügbarkeit: Am Lager
ISBN: 978-3-96238-249-0
Verfügbarkeit: Lieferbar in 24 Stunden

Über den Autor Ward, Peter D.

Peter D. Ward ist einer der bekanntesten Geologen weltweit. In Fachkreisen ist er für seine Medea-Hypothese bekannt, wonach das Leben selbst Zerstörungspotenzial in sich birgt. Der Professor für Biologie, Erd- und Weltraumwissenschaften lehrt an der Universität von Washington in Seattle. Zuletzt erschien von ihm das Buch »Eine neue Geschichte des Lebens«.

Christoph Hirsch ist Geowissenschaftler und Lektor. Der promovierte Bodenkundler interessiert sich insbesondere für die jüngste Erdgeschichte und ihre vielfachen klimatischen und geologischen Veränderungen. Er studierte Physische Geographie in Würzburg und München und war Lehrbeauftragter an der Universität Augsburg.

Weitere Titel von Ward, Peter D.

Benutzer, die diesen Artikel gekauft haben, haben auch gekauft

Stahl, Stefanie
So stärken Sie Ihr Selbstwertgefühl

Damit das Leben einfach wird
Fr. 23.90

Coulin, David
Orte des Staunens

Kurze Wanderungen in den Schweizer Alpen
Fr. 31.90

Windscheid, Leon
Besser fühlen

Eine Reise zur Gelassenheit
Fr. 24.90
Filters
Sort
display