Suchen

Wells, Dan : Ghost Station

Ein Spionage-Roman
Auf den Spuren eines Verräters im Berlin des Kalten Krieges Oktober 1961: Als leitender Kryptograph einer Abhorchstation der CIA in Berlin ist Wallace Reed dafür zuständig, die Nachrichten ihres wichtigsten Doppelagenten zu decodieren. Doch eines Tages schickt dieser eine Nachricht, die keinen Sinn ergibt - hat es die Stasi geschafft, einen eigenen Agenten innerhalb der CIA zu platzieren? Reed folgt der Spur nach Ostberlin - aber die größte Gefahr droht ihm von den Menschen, die ihm am nächsten stehen ? Ein atemberaubender Spionage-Roman in der spannungsgeladenen Zeit kurz nach dem Mauerbau
Autor Wells, Dan / Frings, Matthias (Übers.)
Verlag Rütten & Loening
Einband Kartonierter Einband (Kt)
Erscheinungsjahr 2021
Seitenangabe 424 S.
Meldetext innert 2-3 Werktagen lieferbar
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H21.5 cm x B13.5 cm x D3.8 cm 1 g
Auflage 1. Auflage
Verlagsartikelnummer 657/20953
Auf den Spuren eines Verräters im Berlin des Kalten Krieges Oktober 1961: Als leitender Kryptograph einer Abhorchstation der CIA in Berlin ist Wallace Reed dafür zuständig, die Nachrichten ihres wichtigsten Doppelagenten zu decodieren. Doch eines Tages schickt dieser eine Nachricht, die keinen Sinn ergibt - hat es die Stasi geschafft, einen eigenen Agenten innerhalb der CIA zu platzieren? Reed folgt der Spur nach Ostberlin - aber die größte Gefahr droht ihm von den Menschen, die ihm am nächsten stehen ? Ein atemberaubender Spionage-Roman in der spannungsgeladenen Zeit kurz nach dem Mauerbau
Fr. 25.90
Verfügbarkeit: Am Lager
ISBN: 978-3-352-00953-2
Verfügbarkeit: innert 2-3 Werktagen lieferbar

Über den Autor Wells, Dan

Dan Wells studierte Englisch an der Brigham Young University in Utah. Seinen ersten Roman schrieb er noch zu seiner Studienzeit, seine Werke wurden erfolgreich verfilmt sowie für zahlreiche Preise nominiert. Mehrere Jahre verbrachte er in Deutschland, vor allem zu Berlin fühlt er eine starke Verbindung. Derzeit lebt er mit seiner Frau und seinen Kindern in North Salt Lake, Utah.

Matthias Frings, 1953 in Aachen geboren, war Journalist und Fernsehmoderator und lebt als Schriftsteller in Berlin. Er studierte Anglistik, Germanistik und Linguistik. In den 80er Jahren veröffentlichte er mehrere erfolgreiche Sachbücher, darunter "Liebesdinge. Bemerkungen zur Sexualität des Mannes." Ab 1986 arbeitete er als Radiomoderator beim SFB. Von 1993 an war er Redaktionsleiter und Fernsehproduzent. Bekannt wurde er als Moderator der Sendung "Liebe Sünde".

Weitere Titel von Wells, Dan

Benutzer, die diesen Artikel gekauft haben, haben auch gekauft

Minardi, Dino
Der Commissario und ein altes Geheimnis

Pellegrinis dritter Fall
Fr. 21.90

Clark, Julie
Der Tausch - Zwei Frauen. Zwei Tickets. Und nur ein Ausweg

Thriller - Der Nr.1 SPIEGEL-Bestseller
Fr. 20.90

Sigurðardóttir, Lilja
Der Käfig

Ein Reykjavík-Krimi
Fr. 16.50
Filters
Sort
display