Suchen

Zumsteg, Simon (Hrsg.): Hermann Burger. Zauberei und Sprache

Zum 80. Geburtstag des Aargauer Schriftstellers Hermann Burger (1942-1989) erscheint eine Leseausgabe, die Burgers sämtliche Texte zur Zauberei versammelt. Der Band zeigt das für Burgers Schaffen fundamentale Thema der Magie auf und ermöglicht auf diese Weise ein besseres Verständnis seiner Poetik und Poetologie. Darunter sind zwei bislang unbekannte Texte aus Burgers Nachlass. Außerdem finden sich 35 Burger-Porträts der Fotografin Isolde Ohlbaum in dieser Ausgabe. In einem Nachruf auf Hermann Burger schrieb Marcel Reich-Ranicki: »Hermann Burger war ein Artist, der immer aufs Ganze ging, der sich nicht geschont hat. Er war ein Mensch mit einer großen Sehnsucht nach dem Glück. Die deutsche Literatur hat einen ihrer originellsten Sprachkünstler verloren.«
Autor Zumsteg, Simon (Hrsg.)
Verlag Nagel & Kimche
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2022
Seitenangabe 304 S.
Meldetext Noch nicht erschienen, September 2022
Ausgabekennzeichen Deutsch
Abbildungen Mit 35 s/w-Fotografien von Isolde Ohlbaum
Masse H20.5 cm x B12.5 cm
Verlagsartikelnummer 547/01260
Zum 80. Geburtstag des Aargauer Schriftstellers Hermann Burger (1942-1989) erscheint eine Leseausgabe, die Burgers sämtliche Texte zur Zauberei versammelt. Der Band zeigt das für Burgers Schaffen fundamentale Thema der Magie auf und ermöglicht auf diese Weise ein besseres Verständnis seiner Poetik und Poetologie. Darunter sind zwei bislang unbekannte Texte aus Burgers Nachlass. Außerdem finden sich 35 Burger-Porträts der Fotografin Isolde Ohlbaum in dieser Ausgabe. In einem Nachruf auf Hermann Burger schrieb Marcel Reich-Ranicki: »Hermann Burger war ein Artist, der immer aufs Ganze ging, der sich nicht geschont hat. Er war ein Mensch mit einer großen Sehnsucht nach dem Glück. Die deutsche Literatur hat einen ihrer originellsten Sprachkünstler verloren.«
Fr. 43.50
Verfügbarkeit: Am Lager
ISBN: 978-3-312-01260-2
Verfügbarkeit: Noch nicht erschienen, September 2022

Über den Autor Zumsteg, Simon (Hrsg.)

Simon Zumsteg, geboren 1973, befasst sich seit Jahren mit Hermann Burgers Werk. Bei Nagel & Kimche hat er Hermann Burgers »Werke in acht Bänden« herausgegeben (2014). Er kuratiert auch Ausstellungen und Tagungen zu Hermann Burger. Simon Zumsteg lebt in Zürich.

Isolde Ohlbaum, lebt seit ihrer Kindheit in München und besuchte dort von 1970 bis 1972 die »Bayerische Staatslehranstalt für Photographie«. Seitdem ist sie freiberuflich für Verlage, Zeitungen und Zeitschriften tätig. Bekannt wurde Isolde Ohlbaum vor allem durch ihre Schriftsteller-Porträts.

Weitere Titel von Zumsteg, Simon (Hrsg.)

Filters
Sort
display